Einhundertste HPC-Ladestation geht in Betrieb

Mit der Eröffnung der einhundertsten HPC-Ladestation in Rygge/Norwegen, erreicht IONITY einen weiteren wichtigen Meilenstein beim Ausbau eines flächendeckenden HPC-Ladeinfrastrukturnetzes in Europa.

Die neue Station wird vom lokalen Standortpartner Circle K betrieben. Ausgestattet mit derzeit sechs Ladepunkten und modernster Ladetechnologie des europäischen Ladestandards „Combined Charging System“ (CCS) stehen IONITY-Kunden Übertragungskapazitäten von bis zu 350 kW zur Verfügung. Bedarfsgerecht wäre ein Ausbau auf bis zu 18 HPC-Ladesäulen möglich. Insgesamt bietet der Circle K-Standort Rygge derzeit 52 DC-Ladepunkte unterschiedlicher Ladekapazitäten und -anbieter.

„Wir freuen uns, dass wir einen weiteren wichtigen Meilenstein für IONITY erreicht haben. Rygge bildet für Langstreckenreisende unter anderem von Oslo nach Göteborg, Malmø, Kopenhagen oder nach Hamburg eine wichtige Anlaufstelle zum Laden von Elektrofahrzeugen. Wir bieten in Rygge mit der modernsten Generation von Ultraschnellladestationen und 350 kW die derzeit höchstmögliche Ladeleistung an. Bei entsprechend fahrzeugseitiger Auslegung profitieren Reisende von signifikant kürzeren Ladezeiten“, so Dr. Marcus Groll, COO bei IONITY.