DIE KRAFT VON 350 KILOWATT

Ganz gleich, wie man es nennt – ob Schnellladen, Ultra-Schnellladen oder „High Power Charging“: so oder so sorgen unsere 350 kW für Ladevorgänge, die Sie in dieser Kürze von Säulen mit weniger Leistung nicht kennen. Sie trinken Kaffee, Ihr Fahrzeug lädt Reichweite. Und gemeinsam geht es weiter. 
 


Mobiltelefone

60.000

Gute Ladegeräte für Smartphones und Tablets bieten 12 W Leistung – somit könnte eine IONITY-Ladesäule ca. 60.000 Handy-Akkus gleichzeitig aufladen.


100 W-Glühbirnen

3.500

Ein einziger IONITY–Lader könnte 3.500 100 W-Glühbirnen zum Leuchten bringen.

 

Die Technologie der IONITY-Ladesäulen optimiert die Ladegeschwindigkeit automatisch auf das Maximum, das die Batterie Ihres Fahrzeugs zulässt – vorausgesetzt, Ihr EV verfügt über den CCS-Standard. Ihr Fahrzeug wird stets mit maximaler Geschwindigkeit aufgeladen – egal ob mit 150 oder 350 kW.

 

BATTERIE ALS TEMPOREGLER

Über die Geschwindigkeit eines Ladevorganges entscheidet letztlich die Batterie Ihres Fahrzeugs.

Um kurze Ladezeiten zu erreichen

  • muss die Batterie in gutem Zustand und für hohe Leistungen ausgelegt sein
  • sollten die Umgebungstemperaturen moderat sein, da extreme Hitze oder Kälte die Ladegeschwindigkeit reduzieren können
  • sollten Sie Ihre Batterie nur bis zu 80 % ihrer Kapazität laden – und dann weiterfahren. Über dieser Grenze verlangsamt sich der Ladevorgang, damit die Batterie nicht überhitzt und dadurch an Lebensdauer verliert

 

Übrigens: auch die Fahrzeugsysteme verbrauchen während des Ladens Strom – zum Beispiel, um die Batteriezellen auf der für sie optimalen Temperatur zu halten. Dies kann zu Abweichungen führen zwischen der von der Ladesäule tatsächlich abgegebenen Energie und der in der Batterie gespeicherten Energie, die von Ihrem Fahrzeug angezeigt wird. Wenn dann während des Ladens zusätzlich stromverbrauchende Geräte wie beispielsweise Radio oder Klimaanlage eingeschaltet sind, können diese Abweichungen noch größer werden.